E-Book zum Download "So korrigierst du deine eigenen Texte wie ein Profi!" (für 0 €)

Wie du 2024 mit mir als Lektorin arbeiten kannst

Frau mit rotem Pulli sitzt auf einem Bücherstapel. Daneben steht mit roter Schrift: So kannst du 2024 mit mir arbeiten.

In diesem Blogartikel möchte ich dir meine Angebote als Lektorin und Korrektorin vorstellen. Lektorate sind so vielseitig, wie es Texte und Textarten sind. Letztlich kommt es immer auf eine optimale Lesbarkeit der Texte an, damit die Inhalte gut von der Leserin oder dem Leser verstanden werden. Und beim Korrektorat gilt es, mit geschultem Adlerblick alle Rechtschreib-, Grammatik- und Typografiefehler zu entfernen, damit das Auge beim Lesen nicht stolpert.

Auf welche Texte und Inhalte ich mich spezialisiert habe, an welche Zielgruppe ich mich wende, wie ich dabei vorgehe, wie die Zusammenarbeit erfolgt und was das kostet, erfährst du hier. Zur Übersicht habe ich ein Inhaltsverzeichnis angelegt, sodass du direkt zu dem Angebot springen kannst, das für dich interessant ist. Scroll dich gern durch meine Angebote. Bei Fragen dazu kontaktiere mich über den Button und schreib mir eine E-Mail.

Wie spreche ich meine Zielgruppe an? Beim Bloggen, in der Online-Welt und auf LinkedIn ist die Ansprache du, was meist als zeitgemäß, nahbar und persönlicher empfunden wird. Biete ich dir als Expertin und Autorin bei deinem Buchprojekt meine Unterstützung im Lektorat an, spreche ich dich, falls du das wünschst, mit du an. Anders sieht die Ansprache an Verlage, Unternehmen, Institutionen, Stiftungen und Verbände aus, für die ich überwiegend arbeite. Hier ist die Ansprache Sie angemessen und üblich. Sehen Sie es mir nach, wenn ich in diesem Blogartikel in der Ansprache variiere. In der professionellen Zusammenarbeit bleibe ich gerne beim Sie. Und Sie?

1. Kostenfreie Angebote

Newsletter

Du möchtest Tipps & Tricks für deine Texte? Dann komm in meinen Newsletter.

Von mir bekommst du alle zwei Wochen Besonderheiten, Kurioses und Nützliches zum Gebrauch der deutschen Sprache in unseren Texten. Das können Rechtschreib- und Grammatiktipps sein, aber auch Themen rund ums Lektorat und die Welt der Bücher. Lies gerne mal rein.

Spam bekommst du von mir keinen. Und wenn du nichts mehr von mir lesen magst, kannst du dich ratz-fatz wieder austragen. Versprochen!

Melde dich hier für meinen Newsletter an. Ich freue mich auf dich!


E-Book

E-Book: So korrigierst du deine eigenen Texte wie ein Profi!

Tippfehler in unseren eigenen Texten zu erkennen, ist nicht einfach, denn wir hängen zu nah am Inhalt und werden blind für unsere eigenen Fehler. Obwohl wir den Text oft gelesen haben, sehen wir manchmal die einfachsten Verschreiber nicht.

Damit dir in deinen Texten keine Fehler durchrutschen, zeige ich dir verschiedene Methoden, damit sie dir besser auffallen. Es sind erprobte Vorgehensweisen, die auch ich beim Korrigieren anwende.

Sichere dir hier dein E-Book zum Download für 0 Euro:


Blogartikel

Seit Anfang 2022 schreibe ich regelmäßig Blogartikel rund ums Lektorat, zu Rechtschreibtipps, Sprachthemen, Business und auch Persönliches. Inzwischen sind schon über hundert Blogartikel erschienen. Sortiert nach Kategorien findest du schnell zu den Themen, die dich interessieren. Lies gerne mal rein!


Beiträge auf LinkedIn

Regelmäßig schreibe ich Beiträge auf LinkedIn und teile und kommentiere relevante Beiträge. Eine schöne Möglichkeit zum Kennenlernen und Vernetzen. Folge mir, aktiviere die Glocke, wenn du keine Beiträge von mir verpassen willst und komm in mein Netzwerk.

Dort findest du auch Informationen zu meiner Berufserfahrung und Empfehlungen meiner Kund*innen.


2. Alle.Jahre.Wieder.

Lektorat von Jahresberichten

Lektorat von Jahresberichten

Zu Jahresbeginn fällt für viele gemeinnützige Organisationen, Stiftungen und Verbände die Planung ihres Jahresberichts an, in dem sie ihre Mission vorstellen, über ihre Projekte im vergangenen Jahr berichten und Rechenschaft über ihre Finanzen ablegen. Hier kommt es nicht nur inhaltlich und optisch auf einen professionellen Eindruck an, er muss auch sprachlich überzeugen und sollte selbstverständlich ohne peinliche Rechtschreibfehler daherkommen.

Für wen ist das interessant?

  • gemeinnützige Organisationen
  • Stiftungen
  • Verbände
  • Unternehmen

Was beinhaltet es?

Lektorat der Texte in Word: Ich prüfe und überarbeite die Texte sprachlich und formal, mache stilistische Verbesserungsvorschläge, versetze mich in die Perspektive der Zielgruppe, achte auf gute Lesbarkeit und Verständlichkeit und hinterfrage den Inhalt im Hinblick auf Plausibilität.

Korrektorat: In einem separaten Korrekturdurchgang in Word achte ich auf Rechtschreibung und Grammatik, richtige Zeichensetzung, Einheitlichkeit von Schreibweisen, typografische Fehler wie Bindestriche und Apostrophe, Wortwiederholungen, berücksichtige dabei interne Schreibweisen und prüfe auch die korrekte Schreibung von Namen und Eigennamen und vieles mehr.

Schlussredaktion des gelayouteten Berichts in der PDF: Ist der Jahresbericht gelayoutet, prüfe ich alle Texte noch einmal auf Herz und Nieren. Wurden alle meine Korrekturen richtig umgesetzt? Meist wurden zwischenzeitlich bei Ihnen im Haus noch Ergänzungen eingefügt oder Teile gestrichen, was zu erneuten Fehlerquellen führt. Ich achte auf Überschriften, Kolumnentitel, Inhaltsverzeichnis, Textteil in Relation zum Weißraum, Typografie, Silbentrennung, Abstände, Satzspiegel, Fußnoten, Seitenzahlen und prüfe auch das Layout von Tabellen und Zahlen. Stimmen Tabellenüberschriften und Bildunterschriften? Haben alle Bilder Copyrightangaben? Ist das Quellenverzeichnis vorhanden, einheitlich und fehlerfrei und auch das Impressum? Bis zur finalen Druckfreigabe gilt es, mit Adleraugen auf viele Details zu achten.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit?

In Word-Dokumenten arbeite ich mit dem Änderungsmodus. Sie sehen dort alle meine Eingriffe in den Text, können die Änderungen sichtbar machen oder ausblenden und selbst entscheiden, welche meiner Korrekturen Sie annehmen möchten oder nicht. Das bleibt final Ihre Entscheidung. Wenn Sie mit allem einverstanden sind, geht das auch mit „alle Korrekturen annehmen“.

In der PDF finden Sie meine Korrekturen und Anmerkungen in der Kommentarspalte. Diese müssen dann vom Grafiker oder Layouter eingearbeitet werden.

Was haben Sie als Kundin oder Kunde davon?

Sie können sich auf meine Professionalität und jahrelange Erfahrung verlassen. Ich weiß, worauf ich achten muss und wo sich häufig Fehler einschleichen. Ich arbeite gründlich, gleichzeitig zügig und habe dabei die Deadline stets im Auge. Bei mir ist Ihre Broschüre in den richtigen Händen.

Was kostet das?

Ich kalkuliere nach einer Mischung aus Textumfang (Zeichenzahl inkl. Leerzeichen) und Zeitaufwand in Stunden. Dafür benötige ich als Grundlage den fertigen Text, um die Tiefe meiner Bearbeitung und den tatsächlichen Zeitbedarf abzuschätzen. Sie bekommen von mir ein detailliertes Angebot nach Ihren individuellen Wünschen. Mein Stundensatz liegt bei 65,– Euro (zzgl. MwSt.).

Was qualifiziert mich?

Viele Jahre Berufserfahrung. Ich bin zertifizierte Lektorin ADM (Akademie der Deutschen Medien) und im Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e. V. (VFLL). Bevor ich mich 2011 selbstständig gemacht habe, habe ich viele Jahre in Fachverlagen als Produktmanagerin und Lektorin gearbeitet. Regelmäßig besuche ich Fortbildungsveranstaltungen und bilde mich weiter. Außerdem bin ich im Branchennetzwerk BücherFrauen – Women in Publishing aktiv.

Das sagen meine Kund*innen

Screenshot von Testimonial auf LinkedIn

Lemonaid & ChariTea e. V., Impact Report 2023

»Kerstin Salvador hat für uns die deutsche Übersetzung vom Sphere-Handbuch – Humanitäre Charta und Mindeststandards in der humanitären Hilfe in der Ausgabe von 2018 lektoriert. Dies war ein komplexes Projekt, da über mehr als 400 Seiten verschiedene Stile mehrerer Übersetzer angeglichen werden mussten. Frau Salvador hat dies zeitlich flexibel, schnell und sehr gründlich gelöst. Fachliche Fragen konnten durch die sehr angenehme und strukturierte Kommunikation stets zeitnah gelöst werden.«

Nicolas Stappert
Projekte/Qualitätssicherung
Aktion Deutschland Hilft e. V. – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen

3. Branding.Text.PERFEKT.

Werbekorrektorat für Unternehmen

Werbekorrektorat für Unternehmen

Ihr Unternehmen plant eine Produktbroschüre, ein Kundenmagazin, eine Mitarbeiterzeitschrift, eine Veranstaltungsbroschüre, eine Unternehmensbroschüre, Flyer, Prospekte oder anderes Werbematerial? Dann kommt es neben einem ansprechenden Layout vor allem auf gut geschriebene und fehlerfreie Texte an.

Für wen ist das interessant?

  • Unternehmen
  • Organisationen
  • Institutionen
  • Werbeagenturen
  • Kommunikationsdesigner*innen und Layouter*innen

Was beinhaltet es?

Je nach Auftrag und Absprache übernehme ich für Sie das reine Werbekorrektorat Ihrer Broschüre oder eine Kombination aus Korrektur und stilistischen Eingriffen. Die Bearbeitungstiefe entscheiden Sie. Ist sprachlich viel zu ändern, empfiehlt es sich, das Lektorat in der Word-Datei vorzunehmen, geht es nur um Korrekturen, können sie auch direkt in der PDF erfolgen.

Werbelektorat der Texte in Word: Ich prüfe und überarbeite die Texte sprachlich und formal, mache stilistische Verbesserungsvorschläge, versetze mich in die Perspektive der Zielgruppe, achte auf gute Lesbarkeit und Verständlichkeit und hinterfrage den Inhalt im Hinblick auf Plausibilität.

Werbekorrektorat: In einem separaten Korrekturdurchgang in Word oder in der PDF achte ich auf Rechtschreibung und Grammatik, richtige Zeichensetzung, Einheitlichkeit von Schreibweisen, typografische Fehler wie Bindestriche und Apostrophe, Wortwiederholungen, berücksichtige dabei interne Schreibweisen und prüfe auch die korrekte Schreibung von Namen und Eigennamen und vieles mehr.

Schlusskorrektur in der PDF: Vor der Druckfreigabe erfolgt die zweite gründliche Korrektur in der gelayouteten Fassung, bei der ich auf Silbentrennung, Typografie, Überschriften, Kolumnentitel, Absätze, Inhaltsverzeichnis, Abstände, Satzspiegel, Fußnoten und Seitenzahlen achte und auch das Layout von Boxen und grafischen Elementen prüfe. Stimmen die Bildunterschriften? Haben alle Bilder Copyrightangaben? Bis zur finalen Druckfreigabe gilt es, mit Adleraugen auf viele Details zu achten. Ganz besonders in Werbematerialien mit wenig Text schleichen sich oft ungeahnte Fehler ein. Damit diese nicht erst nach dem Druck ins Auge fallen, ist ein gründliches Werbelektorat dringend zu empfehlen.

Was haben meine Kundinnen und Kunden davon?

Sie können sich auf meine Professionalität und jahrelange Erfahrung verlassen. Ich weiß, worauf ich achten muss und wo sich häufig Fehler einschleichen. Ich arbeite gründlich, gleichzeitig zügig und habe dabei die Deadline stets im Auge. Bei mir ist Ihre Broschüre in den richtigen Händen.

Was kostet das?

Jeder Auftrag und jeder Text sind anders. Ich kalkuliere nach einer Mischung aus Textumfang (Zeichenzahl inkl. Leerzeichen) und Zeitaufwand in Stunden. Dafür benötige ich als Grundlage den fertigen Text, um die Tiefe meiner Bearbeitung und den tatsächlichen Zeitbedarf abzuschätzen. Sie bekommen von mir ein detailliertes Angebot nach Ihren individuellen Wünschen. Mein Stundensatz liegt bei 65,– Euro (zzgl. MwSt.).

Das sagen meine Kund*innen


4. Buch.Begleitung.Projektservice.

Externes Projektmanagement für Verlage

Externes Projektmanagement für Verlage

Sie sind Verleger*in oder Programmleiter*in in einem Verlag und haben gerade sehr viele Titel parallel zu betreuen? Ihre Lektor*innen im Verlag sind auch alle ausgelastet? Sehr gern biete ich Ihnen meine Unterstützung an und übernehme außer Lektorat und Korrektorat auch gleich das externe Projektmanagement.

Neben dem Lektorat und Korrektorat übernehme ich für Sie auch gleich das externe Projektmanagement mit Autor*inbetreuung, Hand-in-Hand-Arbeit mit dem Satzbüro und Absprache mit allen Beteiligten und passe mich ganz Ihrem Workflow an. Die Deadline behalte ich dabei stets im Blick. Wie klingt das für Sie? Ist das eine Erleichterung?

Ich bin freie Lektorin für technische Fachbücher und Sachbücher, habe viele Jahre als Produktmanagerin und Lektorin in Fachbuchverlagen für Energietechnik und erneuerbare Energien gearbeitet, bevor ich mich vor dreizehn Jahren selbstständig gemacht habe. Neben Lektoraten und Korrektoraten liebe ich es, die Organisation der Abläufe vom Manuskript bis zur Druckfreigabe zu übernehmen.

Für wen ist das interessant?

  • Verleger*innen
  • Programmleiter*innen in Verlagen
  • Lektor*innen in Verlagen
  • Lektoratsassistent*innen

Was beinhaltet es?

  • Manuskriptbearbeitung nach Eingang des Manuskripts
  • Manuskript auf Vollständigkeit prüfen
  • technische Prüfung (z. B. Bildformate, Formatierungen) und Absprache mit der Herstellung
  • Lektorat
  • Rücksprache mit dem*der Autor*in
  • Übergabe an das Satzbüro / die Herstellungsabteilung
  • PDF des gesetzten Manuskripts an den*die Autor*in übergeben
  • Terminplan absprechen
  • Autorkorrektur prüfen und einarbeiten
  • gründliche Prüfung der Layoutdatei mit Blick auf neu entstandene Fehler, Layout, Formatierungen
  • Prüfung von Bildern, Tabellen und Layoutelementen wie Boxen, fehlerhafte Schriften, Überschriften, lebende Kolumnentitel, Abgleich Inhaltsverzeichnis und Seitenzahlen und vieles mehr
  • Übergabe an das Satzbüro / die Herstellungsabteilung
  • Prüfung, ob alle Korrekturen richtig ausgeführt wurden
  • kompletter Korrekturdurchlauf
  • Stichwortverzeichnis prüfen
  • Umbruchkorrektur
  • nachdem alle Korrekturen ausgeführt wurden Druckfreigabe erteilen

Wie funktioniert es?

Ich kümmere mich selbstständig um alle Abläufe vom Manuskripteingang bis zur Druckfreigabe, behalte den Terminplan dabei fest im Auge, spreche mich mit allen Beteiligten ab und bin Ansprechpartnerin bei Rückfragen und berücksichtige hausinterne Besonderheiten im Ablauf.

Was haben meine Kundinnen und Kunden davon?

Sie können sich auf die anderen Titel konzentrieren und die geplanten Drucktermine einhalten. Sie können sich auf meine Professionalität und jahrelange Erfahrung verlassen. Ich kenne die Abläufe, arbeite gründlich und habe dabei die Deadline stets im Blick.

Was kostet das?

Nach Absprache. Ich schicke Ihnen auf Grundlage des Manuskripts und der gewünschten Aufgaben, die ich übernehmen soll, mein detailliertes Angebot.

Was qualifiziert mich?

Ich bin zertifizierte Lektorin ADM und im VFLL mit dem Schwerpunkt technisches Fachbuch / Energietechnik. Bevor ich mich 2011 selbstständig gemacht habe, habe ich viele Jahre in Fachverlagen als Produktmanagerin und Lektorin gearbeitet. Auch als freie Lektorin habe ich Erfahrung mit der Übernahme von externem Projektmanagement für Fachverlage.

Das sagen meine Kund*innen


5. Report.KORREKT.

Korrektorat von Geschäftsberichten für Unternehmen

Korrektorat von Geschäftsberichten für Unternehmen

Zu Jahresbeginn müssen viele offenlegungspflichtige Unternehmen einen Geschäftsbericht veröffentlichen. Inhaltlich darf ich hier nicht eingreifen, aber ich sorge dafür, dass Ihr Bericht der DIN 5008 entspricht und keine Rechtschreib- und Grammatikfehler enthält. Ich berücksichtige dabei firmeninterne Schreibweisen, achte auf Typografie und das Layout von Tabellen, Zahlen und Einheiten und vieles mehr.

Für wen ist das interessant?

Kapitalgesellschaften wie beispielsweise Gesellschaften mit beschränkter Haftung und Aktiengesellschaften sowie bestimmte andere Unternehmen sind verpflichtet, ihre Rechnungslegungsunterlagen nach Abschluss des Geschäftsjahres zu veröffentlichen. Dazu zählen:

  • Aktiengesellschaften (AG), Kommanditgesellschaften auf Aktien (KGaA), Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH), Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften
  • Banken
  • Versicherungsunternehmen
  • Energieversorgungsunternehmen

Was beinhaltet es?

Das Korrektorat erfolgt in der PDF des gelayouteten Geschäftsberichts. Ist der Geschäftsbericht fertig gesetzt und von Ihnen inhaltlich geprüft und freigegeben, prüfe ich alle Texte gründlich auf Rechtschreibung und Grammatik, richtige Zeichensetzung, Einheitlichkeit von Schreibweisen, typografische Fehler wie Bindestriche und Apostrophe, Wortwiederholungen, berücksichtige dabei firmeninterne Schreibweisen und prüfe auch die korrekte Schreibung von Namen und Eigennamen und vieles mehr. Ich achte auf Überschriften, Kolumnentitel, Inhaltsverzeichnis, Typografie, Silbentrennung, Abstände, Fußnoten, Seitenzahlen und prüfe besonders das Layout von Tabellen, Zahlen und Angaben.

Wie funktioniert es?

In der PDF markiere ich die Fehler und korrigiere sie in der Kommentarspalte. Die Korrekturen müssen von Ihnen geprüft und vom Satzbüro eingearbeitet werden.

Was haben meine Kundinnen und Kunden davon?

Sie können sich auf meine Professionalität und jahrelange Erfahrung verlassen. Ich weiß, worauf ich achten muss und wo sich häufig Fehler einschleichen. Ich arbeite gründlich, gleichzeitig zügig und habe dabei die Deadline stets im Auge. Bei mir ist Ihr Geschäftsbericht in den richtigen Händen und wird selbstverständlich hochvertraulich bearbeitet.

Was kostet das?

Für Geschäftsberichte berechne ich einen Seitenpreis (1.500 Zeichen inkl. LZ) von 5,50 Euro (zzgl. MwSt.).

Das sagen meine Kund*innen:

»Frau Salvador unterstützt uns regelmäßig beim Korrektorat verschiedener Geschäftsberichte. Bei diesen komplexen Projekten sind Gründlichkeit und Schnelligkeit gefragt, und es müssen umfangreiche Korrekturvorgaben umgesetzt werden. Wir sind mit der Arbeit von Frau Salvador sehr zufrieden – genauso wie unser Kunde. Und die gute Kommunikation macht die Zusammenarbeit einfach und angenehm.«

Dr. phil. Anke Guske
Lingolinx – Le Roy & Larsson GbR

6. LesBAR

Lektorat für Fach- und Sachbücher

Lektorat für Fach- und Sachbücher

Fach- und Sachbücher lesbar machen, ist mein Angebot, das sich an Verlage wie an Selfpublisher richtet, und auch an Autor*innen, die sich noch nicht entschieden haben, wie sie ihr Buch veröffentlichen möchten. Romane gehören nicht zu meinem Schwerpunktthema.

Für wen ist das interessant?

  • Lektor*innen in Verlagen
  • Agenturen
  • Selfpublisher
  • Autor*innen
  • Expert*innen, die ihr Fachwissen als Buch veröffentlichen möchten

Was beinhaltet es?

Lektorat des Manuskripts in Word: Ich prüfe und überarbeite das Manuskript sprachlich und formal, mache stilistische Verbesserungsvorschläge, versetze mich in die Perspektive der Zielgruppe, achte auf Struktur, den roten Faden, gute Lesbarkeit und Verständlichkeit und hinterfrage den Inhalt im Hinblick auf Plausibilität.

Korrektorat: In einem separaten Korrekturdurchgang in Word achte ich auf Rechtschreibung und Grammatik, richtige Zeichensetzung, Einheitlichkeit von Schreibweisen, typografische Fehler wie Bindestriche und Apostrophe, Wortwiederholungen und vieles mehr.

In diesem Blogartikel erkläre ich den Unterschied zwischen Lektorat und Korrektorat

Wie funktioniert es?

In Word-Dokumenten arbeite ich beim Lektorieren mit dem Änderungsmodus. Sie sehen dort alle meine Eingriffe in den Text, können die Änderungen sichtbar machen oder ausblenden und selbst entscheiden, welche meiner Korrekturen Sie annehmen möchten oder nicht. Das bleibt final Ihre Entscheidung. Wenn Sie mit allem einverstanden sind, geht das auch mit „alle Korrekturen annehmen“.

Der Korrekturdurchlauf erfolgt separat, entweder in Word oder in der PDF. Dort finden Sie meine Korrekturen und Anmerkungen in der Kommentarspalte. Diese müssen dann von Ihnen oder von der Herstellungsabteilung eingearbeitet werden.

Was kostet das?

Jeder Text ist anders. Ich kalkuliere nach einer Mischung aus Textumfang (Zeichenzahl inkl. Leerzeichen) und Einschätzung meines Zeitaufwands in Stunden. Dafür benötige ich als Grundlage den fertigen Text, um die Tiefe meiner Bearbeitung und den tatsächlichen Zeitbedarf abzuschätzen.

Nach Einschätzung des Manuskripts mache ich Ihnen gestaffelte Angebote je nach Bearbeitungstiefe, ob Lektorat und Korrektorat in zwei verschiedenen Durchläufen erfolgen soll (üblich und zu empfehlen) oder ob ein Lektorat „light“ gewünscht ist, mit gründlichem Korrektorat und einzelnen stilistischen Vorschlägen und Empfehlungen.

Für Autor*innen und Selfpublisher biete ich auch kleinere Schnupper-Lektoratspakete von 25 oder 50 Seiten (à 1.500 Zeichen inkl. LZ) zum Festpreis von 195,– Euro bzw. 350,– Euro (zzgl. MwSt.) an, die ich lektoriere. Daran können Sie sehen, wie ich arbeite, ob Sie anhand meiner Anmerkungen selbstständig mit der Überarbeitung fortfahren möchten und ob final dann ein Lektorat „light“ oder ein Korrektorat genügt.

Was haben meine Kundinnen und Kunden davon?

Ein gründliches Lektorat ist für das Veröffentlichen von Büchern unerlässlich. Selbst Profiautor*innen benötigen einen kritischen Blick von außen. Den verliert man leicht im Schreibprozess. Sowohl das Lektorat für die stilistische Bearbeitung als auch das Korrektorat, damit keine Rechtschreib-, Zeichen- oder Grammatikfehler den Text stören, sind unbedingt zu empfehlen, um Ihr Buch gut lesbar zu machen.

Das sagen meine Kund*innen

»Gerne erinnere ich mich an unsere ausgezeichnete Zusammenarbeit bei der Herausgabe meines Buches Das Judentum – Faszination & Mysterium. Sie haben fachkundig das umfangreiche Manuskript lektoriert. Insbesondere schätzte ich Ihren Input mit wertvollen Anregungen und Hinweisen zur sprachlichen und inhaltlichen Gestaltung des Werkes. Der Erfolg des Buches ist zweifellos auch auf Ihr fachmännisches Lektorat zurückzuführen, wofür ich Ihnen sehr dankbar bin.«

Dr. Wolfgang Salzmann, Autor 
Zuchwil/Schweiz

»Die Zusammenarbeit mit Ihnen war zu jeder Zeit sehr angenehm und professionell. Sie haben durch Ihre qualitativ hochwertige Arbeit unserem Lexikon den letzten, aber sehr wichtigen Schliff gegeben und das Buch mit zu einem wichtigen Nachschlagewerk gemacht. Im Namen unserer Redaktion, der Leser und Kunden danke ich Ihnen dafür.«

Harald Rauh
Geschäftsführer
Schiele & Schön GmbH

7. Web.Text.KORREKT.

Lektorat von Websites

Lektorat von Websites

Zu einer professionellen Website gehören unbedingt fehlerfreie Texte. Alles andere ist unprofessionell. Leider erkennen wir Fehler in unseren eigenen Texten oft nicht, das ist leider so. Ich empfehle ein gründliches Lektorat/Korrektorat deiner Websitetexte und auf Wunsch auch ein Feedback von außen im Hinblick auf Aufbau und Struktur.

Für wen ist das interessant?

  • Unternehmer*innen
  • Selbstständige
  • Freiberufler*innen
  • Kleinunternehmen
  • Privatleute mit einer Website

Was beinhaltet es?

formale Prüfung: Ich versetze mich in die Perspektive der Zielgruppe, prüfe deine Website und gebe dir Feedback zu Aufbau, Struktur, Logik.

sprachliche Prüfung: Ich prüfe deine Texte sprachlich auf gute Lesbarkeit, Verständlichkeit und mache stilistische Verbesserungsvorschläge.

Korrektorat: Ich achte auf Rechtschreibung und Grammatik, richtige Zeichensetzung, Einheitlichkeit von Schreibweisen, typografische Fehler wie Bindestriche und Apostrophe, Wortwiederholungen und vieles mehr.

Was beinhaltet es nicht?

Ich liefere keine komplette inhaltliche Überarbeitung deiner Texte und erstelle auch keine neuen Texte.

Ich übernehme keine Suchmaschinenoptimierung (SEO) deiner Texte. Hierfür gibt es erfahrene SEO-Texter*innen.

Wie funktioniert es?

Am besten ist es, wenn du mir alle Texte deiner Website in ein Word-Dokument kopierst. Hier korrigiere ich alle Texte mit Korrekturnachverfolgung, so dass du alle meine Eingriffe in den Text und meine Kommentare sehen kannst. So kannst du die Korrekturen selbstständig in dein CMS einpflegen. Parallel dazu schaue ich mir die Optik auch auf der Website an und kommentiere Screen-Shots.

By the way, kennst du den Unterschied zwischen Website, Webseite und Homepage?

Oft werden die Bezeichnungen Webseite, Website und Homepage synonym verwendet, was nicht ganz korrekt ist.

  • Eine Website ist der gesamte Webauftritt mit allen Unterseiten.
  • Eine Webseite ist eine einzelne Seite einer Website, zum Beispiel die Über-mich-Seite.
  • Eine Homepage ist die Startseite einer Website.

Was haben meine Kundinnen und Kunden davon?

Mit deiner eigenen Website präsentierst du dich und dein Angebot im Netz. Viele Expert*innen liefern hervorragende Inhalte, haben aber Schwächen in Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. In den eigenen Texten sind Fehler oft schwer erkennbar, hier bedarf es eines Blickes von außen. Schreibfehler auf deiner Website hinterlassen keinen guten Eindruck und potenzielle Kund*innen schließen womöglich Rückschlüsse von fehlerhaften Texten auf die Qualität deines Angebots und kaufen nicht bei dir.

Mein Tipp: Gönne dir für einen professionellen Webauftritt unbedingt ein Lektorat für deine Website.

Was kostet das?

Ich kalkuliere nach einer Mischung aus Textumfang (Zeichenzahl inkl. Leerzeichen) und Zeitaufwand in Stunden. Dafür benötige ich als Grundlage alle Texte deiner Website, kopiert in ein Word-Dokument. Für die reine Korrektur der Texte berechne ich 6,50 Euro pro 1.500 inkl. Leerzeichen. Für die formale und sprachliche Prüfung rechne ich nach Zeitaufwand. Mein Stundensatz liegt bei 65,– Euro (zzgl. MwSt.).

Das sagen meine Kund*innen


Wer schreibt hier?

Ich bin Kerstin Salvador, zertifizierte freie Lektorin ADM (Akademie der Medien) und mit meinem Lektorat Salvador seit 2011 selbstständig.

Als Lektorin kümmere ich mich darum, Fach- und Sachbüchern den letzten Schliff zu verleihen, damit sie gut lesbar sind und sich darin keine Schreibfehler als Aufmerksamkeitsvampire verstecken.

Ich kenne übrigens auch die andere Seite des Schreibtisches: Als Autorin schreibe ich Lehrwerke für Deutsch als Fremdsprache und übersetze auch aus dem Italienischen. Leseratte war ich schon als Kind und habe deshalb gleich nach der Schule Buchhändlerin gelernt.

2 Antworten

  1. Wow liebe Kerstin, das ist ein ziemlich großes Angebot. Ich finde es beeindruckend und sehr interessant. Für mich sieht das sehr arbeitsintensiv aus.
    Vielleicht nehme ich deine Dienste mal in Anspruch.
    Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg bei deinem Tun und Wirken.

    Herzliche Grüße von Anita

  2. Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Anita. Die Arbeit an Texten bedarf viel Feingefühl und ist mitunter sehr zeitaufwendig. Das wird oft unterschätzt. Viele Menschen glauben, das sei nur ein paar Rechtschreibfehler verbessern und Kommas korrigieren. Mir war es wichtig, die unterschiedlichen Schwerpunkte der einzelnen Angebote zu veranschaulichen. Lektorate können so vielseitig sein, wie es Texte sind.
    Melde dich sehr gerne, wenn ich dich bei deinem Buchprojekt unterstützen kann.
    Herzliche Grüße
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Trag dich jetzt in den Newsletter ein und
erhalte mein E-Book als Geschenk!

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps, Tricks und Freebies rund um das Thema Rechtschreibung.