Zehn Bücher auf rotem Grund

In diesem Blogartikel präsentiere ich dir meine zehn liebsten Blogs rund um Sprach- und Rechtschreibthemen. Es sind Blogs von Kolleg:innen, die ich zum Teil persönlich über den Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) kenne und schätze. Sie sind Lektor:innen, Werbetexter:innen, Deutschlehrer:innen, Schreibcoachs, Rechtschreibtrainer:innen – und natürlich Blogger:innen. Allesamt Textprofis, versteht sich. Viele Rechtschreibblogs waren zwischen 2010 und 2020 sehr aktiv, einige Blogs sind inzwischen in die Jahre gekommen oder eingeschlafen. Dafür sind wieder neue entstanden.

Mir ist bewusst, dass es korrekt das Blog heißt (Wortzusammensetzung aus das Web und das Logbook = das Weblog = das Blog), aber ehrlich gesagt widerstrebt mir das und ich verwende hier lieber der Blog. Die Freiheit nehme ich mir. Der Duden toleriert das zum Glück. In den vorgestellten Blogs variiert das tatsächlich auch, was mich in meiner Wahrnehmung beruhigt.

Auch wenn wir uns alle mit vermeintlich „öden“ Rechtschreibthemen befassen, so ist es doch interessant zu sehen, auf welch unterschiedliche Art die Kolleg:innen die Regeln erklären. Manche richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, andere haben ihren Schwerpunkt eher auf Schreibcoaching und behandeln das Thema Rechtschreibung nur am Rande.

Ich habe meine Blogempfehlung alphabetisch sortiert ohne Wertung. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und Klicken durch die verschiedenen Blogs.

Blog von Annika Lamer

Blog Startseite von Annika Lamer
Blog von Annika Lamer

Annika Lamer ist leidenschaftliche Texterin und Schreibcoach. Wir waren beide in einem Erfolgsteam, als wir uns 2011 selbstständig gemacht haben. Und ebenso lange betreibt sie schon ihren Blog. Ich liebe und bewundere ihren Blog zu Themen rund ums Schreiben, der auch grafisch ganz klar ihre unverkennbare Handschrift zeigt. Ihre Tipps sind so witzig und auf den Punkt gebracht und immer super gut erklärt. Sie machen einfach Spaß beim Lesen und ich lerne immer noch was dazu. Ihr Schwerpunkt liegt zwar mehr auf Storytelling und lebendiges Schreiben, aber Rechtschreibthemen gehören zum Schreiben einfach mit dazu. Annika gibt Workshops zu Schreib- und Rechtschreibthemen – nicht nur in Präsenz, sondern inzwischen auch online.

Ihren Blogartikel Groß oder klein? Die richtige Schreibung von Zahlwörtern mag ich, weil er grafisch so nett gestaltet ist und die Regeln präzise und dazu noch kurzweilig erklärt.


Deutsche Rechtschreibung – Blog von Dagmar Jenner

Startseite Blog Deutsche Rechtschreibungg
Blog Deutsche Rechtschreibung von Dagmar Jenner

Der Blog „Deutsche Rechtschreibung“ hat inzwischen die URL neue-rechtschreibung.net. Ich weiß nicht, seit wie vielen Jahren Dagmar Jenner aus Wien diesen Blog schon betreibt – ich finde Artikel von 2009. Inzwischen ist das eine stattliche Sammlung von Blogartikeln rund ums Thema Rechtschreibung. Sie selbst bezeichnet sich als Sprachpuristin mit einer ausgeprägten Leidenschaft für Grammatik und Rechtschreibung, was man ihr auch anmerkt. Außerdem ist sie Dolmetscherin, Lektorin, Werbetexterin und Rechtschreibtrainerin – Textprofi durch und durch. Die Startseite zu ihrem Blog ist übersichtlich unterteilt in Kategorien zu den einzelnen Rechtschreib- und Grammatikthemen: Adjektive, Apostrophe, Bindestrich, Groß-/Kleinschreibung etc. und ich finde direkt, was ich suche.

Hinter den letzten Blogbeiträgen von 2020 verbergen sich Webinar- und Masterclass-Aufzeichnungen zu Rechtschreibthemen. Aktiv bloggt sie nicht mehr, aber sie hat ja auch schon zu allen Themen geschrieben. Ihr Blog fungiert als umfassendes Nachschlagewerk.


Gut geschrieben – Blog von Miriam Muschkowski

Startseite von Blog
„gut geschrieben“ von Miriam Muschkowski

Miriam Muschkowski ist Texterin, Verbandskollegin im VFLL und stellt sich mit „dieser Kopf raucht für Sie“ sehr sympathisch vor. Sie hat eine flotte Schreibe und bringt frischen Wind in verstaubte Rechtschreibregeln. Ich mag ihre Blogartikel, die gut gegliedert, übersichtlich gestaltet und leicht verständlich erklärt sind. Gerade hat sie ihrer Website und ihrem Blog einen neuen Look verpasst. Vorbeischauen lohnt sich 😉

Aus ihrem Blogartikel Pünktchen, Pünktchen, Pünktchen konnte selbst ich noch etwas lernen: Dass die drei Pünktchen nämlich keine Aneinanderreihung von drei Punkten sind, sondern dass es für die Auslassungspunkte ein typografisches Zeichen gibt (Tastenkombination Alt + 0133 oder Strg + Alt +).


Blog von Kerstin Salvador

Startseite Blog von Kerstin Salvador
Blog von Kerstin Salvador zu Sprach- und Rechtschreibthemen

Zugegeben, ein wenig seltsam finde ich es schon, mich selber in meiner Empfehlungsliste für Blogs zu Rechtschreibthemen zu nennen, wurde in meiner Blog-Community The Content Society aber dazu ermuntert. Kerstin Salvador, also ich ;-), bin freie Lektorin, Autorin, Übersetzerin und Rechtschreibtrainerin und seit 2021 auch im Online-Business unterwegs. Meinen Blog zu Themen wie Rechtschreibung, Texte und Sprache, Online-Business aber auch zu persönlichen Artikeln habe ich 2022 gestartet. Meine Zielgruppe sind Frauen, die ein Online-Business betreiben und für ihre Sichtbarkeit viel schreiben, z. B. Newsletter, Social-Media-Posts, Blogbeiträge, Websitetexte, Kursinhalte, Landingpages, Workbooks etc. Sie sind alle Expertinnen auf ihrem Gebiet, aber nicht alle sind sattelfest in der Rechtschreibung. Ihnen möchte ich mit meinen Blogartikeln gute Tipps geben, wie sie ihre Texte besser schreiben können.

In diesem Blogartikel erkläre ich die Schreibung von englischen Verben im Deutschen.


korrekturen.de – Weblog von Julian von Heyl

Startseite Weblog von Julian von Heyl
Weblog von korrekturen.de von Julian von Heyl

Mein liebstes Portal für Rechtschreibung ist korrekturen.de von meinem Verbandskollegen Julian von Heyl. Es ist die meiner Meinung nach beste und umfassendste Website zum Thema Rechtschreibung, mit einer Eingabemöglichkeit zur Grammatik- und Rechtschreibprüfung, Worttrennung, Rechtschreibquiz, beliebten Fehlern, einer Wortliste zur neuen Rechtschreibung und Erklärungen dazu. Ein wirklich toller Service, den Julian hier liefert. Hier schlage ich regelmäßig nach und werde immer fündig. Im Forum werden Fragen diskutiert, die ich jederzeit nachlesen kann – so hilfreich. In seinem Weblog greift Julian regelmäßig Sprachbesonderheiten auf und erklärt sie sehr verständlich und kann dabei auf die enorme Fülle an Themen aus seinem Rechtschreibportal zurückgreifen und verlinken.

In diesem Artikel geht es um Typografie-Fehler – ein Thema, das ich auch sehr mag und das mir in meiner Arbeit als Lektorin sehr häufig begegnet.


Fragen Sie Dr. Bopp – Blog von LEO.org

Startseite Blog Dr. Bopp
Fragen Sie Dr. Bopp! von LEO.org

Bisher kannte ich LEO nur als geniale Online-Wörterbuch-App für alle möglichen Sprachen zum Nachschlagen. Die App ist super hilfreich und ich benutze sie viel, vor allem unterwegs zum schnellen Übersetzen. Hinter dem Online-Wörterbuch LEO steckt u. a. Dr. Stefan Bopp, ein promovierter Linguist. Er ist für die sprachlichen Inhalte auf der Seite zuständig. So hat er auch die Seiten zur Rechtschreibung und die umfassende Wort- und Satzgrammatik zusammengestellt. Aus den Fragen, die er für LEO beantwortet, kann er aus dem Vollen schöpfen und hat daraus einen Blog gestartet, mit übersichtlichen Kategorien. Über das Schlagwortverzeichnis an der rechten Seitenleiste gelange ich schnell zum gesuchten Thema.

In seinem Blogbeitrag Frage zur Getrennt- und Zusammenschreibung erklärt Dr. Bopp kurz und gut verständlich, dass bei trennbaren Verben der erweiterte Infinitiv mit zu zusammengeschrieben wird.


Der Blog der Schreibwerkstatt von Huberta Weigl

Startseite Blog Schreibwerkstatt
Der Blog der Schreibwerkstatt von Huberta Weigl

Das ist der Blog der Schreibwerkstatt von Huberta Weigl aus Wien (sehr sympathisch, sie schreibt der Blog …). Sie ist Texterin, Bloggerin, Wissenschaftlerin, Autorin und Schreibcoach und Verbandskollegin im VFLL. Ihre Schreibwerkstatt hat sie 2012 gegründet. Auf ihrem Blog finde ich über 50 Blogartikel (und noch viel mehr archivierte), u. a. zu den Rubriken Rechtschreibung, Bloggen und Formulierungen. Sie präsentiert auf ihrer Seite auch eine Blogroll mit verlinkten Blogs und Websites, die sie mag. Mir gefällt, dass sie auf ihrem Blog auch anderen Expert:innen und Blogger:innen eine Plattform in Form von Gastbeiträgen bietet. Der Blog von Huberta Weigl begeistert durch seine Struktur und Übersichtlichkeit. Ihre Artikel sind super fundiert mit geballtem Wissen, aber leicht erklärt.

Ich mag Ihren Artikel So verbessern Sie Ihre Rechtschreibung! mit hilfreichen Tipps, was Menschen mit einer Rechtschreibschwäche konkret dagegen tun können.


Sprachpingel. Das Blog von Juliane Topka

Startseite Blog Sprachpingel
Sprachpingel. Das Blog von Juliane Topka

Die freiberufliche Lektorin Juliane Topka aus Hamburg bloggt seit vielen Jahren über Rechtschreib-, Grammatik- und Stil-Themen. Aus dem Newsletter, den sie monatlich versendet, ist auch ein Buch Zwei Minuten für die Sprache. Tipps und Tricks zu 40 besonders häufigen Unsicherheiten in Rechtschreibung, Grammatik und Stil entstanden. Content-Verwertung vom Feinsten. Da kommen eine Menge Tipps zusammen.

Sehr sympathisch finde ich, dass sie in einer eigenen Rubrik Beispiele sammelt, wo Herzlich willkommen! richtig geschrieben ist, statt immer auf Fehler hinzuweisen. Cooler Move!


TextSkizzen – Blog von Sandra Meinzenbach

Startseite Blog von Sandra Meinzenbach
TextSkizzen von Dr. Sandra Meinzenbach

Einer meiner Lieblingsblogs zu Rechtschreibthemen ist „TextSkizzen“ von Sandra Meinzenbach. Als Werbetexterin schreibt sie fundierte, sehr gründlich recherchierte Blogartikel mit viel Mehrwert, die dazu optisch sehr ansprechend gestaltet und einfach toll geschrieben sind.

Gut gefallen hat mir ihr Blogartikel Zeichensetzung in Überschriften, Slogans und Bildunterschriften: So funktioniert’s, der es klar auf den Punkt bringt, wo ein Schlusspunkt gesetzt wird und wo nicht.


Wortladen-Blog von Andrea Görsch

Startseite Wortladen-Blog
Wortladen-Blog von Andrea Görsch

Andrea Görsch ist Texterin und Werbelektorin und betreibt den Wortladen-Blog rund um Sprachthemen, Texte und Rechtschreibung. Sie und ihre Kollegin Katja Rosenbohm habe ich gleich zu Beginn meiner Selbstständigkeit in einem Basisseminar für angehende Lektor:innen kennengelernt. Wir sind auch Verbandskolleginnen im VFLL und im Netzwerk Texttreff. Gemeinsam mit Katja hat Andrea den Ratgeber Rechtschreibung herausgegeben, ein handliches, kleines Nachschlagewerk mit geballtem Wissen zu den wichtigsten Rechtschreibfragen im Alltag. Ich habe es mir gleich bestellt und mag es sehr. Andrea hat auch die Texte zu meiner ersten Website von 2011 getextet, die ich damals nicht selber schreiben wollte.

Besonders gut gefällt mir Andreas Blogartikel über die Groß- oder Kleinschreibung von „du“.

Fazit

Ich hoffe, diese Empfehlung von zehn tollen Blogs zum Thema Rechtschreibung hat dir gefallen und du hattest viel Spaß beim Stöbern und Bookmarken. Auf so viel geballtes Wissen kannst du immer wieder zurückgreifen in deinen Texten. Hast du noch weitere Empfehlungen zu Rechtschreibblogs? Dann ergänze sie doch gerne im Kommentar.

8 Antworten

  1. Vielen Dank, liebe Kerstin, ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt, danke fürs Erwähnen. Ich werde mir diese Webseite bookmarken, da ich die Blogs der Kolleg*innen auch sehr schätze.

  2. Besten Dank für diese Zusammenstellung. Für den Sprachbegeisterten gibt es da mal wieder jede Menge Neues zum Stöbern. Es sei denn, man steht auf dem Standpunkt: „Rechtschreibunk ist gar nicht so wichtig. Was zählt, ist die Mässätsch!“
    *teamDERblog*

  3. Oh wie schön, liebe Kerstin. Vielen Dank für diese wunderbare Vorstellung. Und danke auch für die Tipps, ich kannte noch nicht alle Blogs!

    Zum Thema „das oder der Blog“ habe ich mich Ende 2014 schon positioniert, als es um meine Vorsätze fürs neue Jahr ging. Das muss ich gerade mal hier reinkopieren:

    „Ständig sage ich mir – und viele geschätzte Kolleginnen – dass es „das“ Blog heißen muss. Nur: Mein Sprachgefühl ist damit so gar nicht einverstanden.

    Mein Blog, meine Entscheidung

    Ich gewöhne mich eigentlich an vieles, und das schnell. Die Umstellung auf die neue deutsche Rechtschreibung? Kein Problem. Für Schweizer Kunden alle „ß“ als „ss“ schreiben? Ein Klacks. Nur dieses sächliche „Blog“, das will mir einfach nicht von der Zunge (oder vielmehr Tastatur). Jedes Mal muss ich mich korrigieren.

    Mein Vorsatz für 2015: Ich schreibe „Blog“ künftig, wie mir das gefällt – der Blog. Der Duden kennt übrigens beide Varianten, falsch ist es also nicht.“

    In meinen Augen also: Sehr weise Entscheidung von dir!

    Liebe Grüße
    Annika

    1. Liebe Annika,
      vielen Dank für deinen Kommentar! Sehr gerne habe ich dich in meine Empfehlungsliste aufgenommen.
      Ist ja lustig, dass du das mit dem Blog-Artikel „das“ genauso störend empfindest und schon 2014 so verbloggt hast.
      Liebe Grüße
      Kerstin

  4. Liebe Kerstin,

    ich danke dir für deine Empfehlung und das schöne Kompliment zu meinen Beiträgen – das hat mir doch sehr den Tag versüßt.

    Herzliche Grüße
    Miriam

    PS: Auch bei mir ist der Blog männlich.

    1. Liebe Miriam,
      sehr gerne doch. Wie passend, dass du just in time deine Website/Blog schick gemacht hast.
      Fröhliches Bloggen, Frau Kollegin, und liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.